Neuigkeiten  Gesichter & Fakten  So helfen Sie mit  Termine & Allgemeines  Gästebuch


Zurück zur vorherigen Seite Hunde

Achille

Der Durchbruch!

ZurückWeiter

Video von Achille:

Video von YouTube anschauen


Fakten

Geboren:
ca. 10.03.2010

Rasse:

Schulterhöhe:
ca. 55 cm

Gewicht:
-

Geschlecht:
männlich

Kastriert:

Gesucht wird

Zuhause:

Pflegestelle:

Paten:
-


geimpft:

gechippt:

Mittelmeercheck:
nach Einreise

Krankheiten:
keine bekannt


Handicap:
-


Aufenthaltsort:
L.I.D.A. Olbia, Sardinien



Verträglichkeit / Trieb

Katzen:
unbekannt

Hunde:

Kinder:
unbekannt

Jagd:
unbekannt

Haltungsbedingungen

Garten:

Zweithund:
kein Muss

Hundeschule:
bedingt



Alle Angaben sind Informationen von unseren sardischen Kollegen und Tierärzten vor Ort. Alle Hunde wurden meistens mehrfach von den Vermittlern besucht und auch beurteilt, so gut dies in den jetzigen Lebensumständen möglich ist. Alter und Größen- sowie Gewichtsangabe können abweichen. Wir können keine weiteren Auskünfte im Umgang mit Kindern und Katzen geben, wenn hier "unbekannt" angegeben ist. Krankheiten sind nicht bekannt, sofern keine Krankheit angegeben ist. Schlummernde Krankheiten sind natürlich immer möglich.


Achille kam mit nur wenigen Monaten mit seinen Geschwistern in unser Partnertierheim, die L.I.D.A. Olbia auf Sardinien. Das Tierheim beherbergt ca. 650 Hunde und 150 Katzen in über 100 Gehegen, Zwingern und Boxen. Omero, seinen Bruder, konnten wir im August 2015 an eine sehr liebe Familie vermitteln. Achille und seine Schwester Itaca warten seit über acht Jahren auf ihre Chance. Warum?

Viele Jahre nun lebten Achille und seine Schwester im Gehege mit nur Angsthunden. Es war uns kaum möglich, die Nähe der Hunde zu suchen, da sie schnell wegrannten. Sie beäugten uns dabei ständig. Wenn Achille in die Hütte rannte, konnten wir ihn anfassen, er hat nicht einmal versucht zu schnappen. Er blieb einfach starr sitzen.

Doch dann der Durchbruch. Auch wenn er mit einer tragischen Geschichte begann. Achille wirkte abgeschlagen und rannte nicht weg, da wurde die Tierärztin gerufen. Die Helfer holten Achille in die Krankenstation, auf der er sich untersuchen ließ. Er hatte Fieber und einen Knoten an den Hoden. Nach einer Therapie und der Kastration, bei der der Tumor vollständig entfernt werden konnte, kam wieder Leben in Achille. Zunehmend genoss er die Gesellschaft von Menschen und begann sogar, mit den Hündinnen im Ambulatorio zu spielen. Für uns ein absoluter Durchbruch.

Er lebt nun immer noch auf der Piazza am Ambulatorio, auf der sich eigentlich nur Hunde befinden, die unter Therapie stehen oder sehr, sehr alt sind. Da man aber merkte, wie gut ihm der Wechsel tat, hat man beschlossen, ihn dort zu lassen.

Für uns, als wir ihn besuchten, eine totale Überraschung. Sicherlich ist er kein souveräner Hund, aber die großen Ängste hat er abgelegt. Manchmal, bei Fremden, riskiert er eine dicke Lippe und bellt sie laut an. Wenn man sich aber nicht abschrecken lässt und weiter auf ihn zugeht, verstummt er und schaut ganz schön doof aus der Wäsche. Dann lässt er sich anfassen und kraulen, stimmt schon mal ein verachtenes Brummen an, genießt die Nähe und das Streicheln dann aber schon.

Wir suchen nun für diesen Rüden, in den besten Jahren, endlich eine Pflegestelle oder einen Endplatz, auf dem er ankommen darf. Natürlich werden ihn die neuen Umstände überfordern, aber mit einer souveränen und freundlichen Führung wird er ein artgerechtes Leben führen können und endlich diese Freiheit genießen können. Er muss nicht mehr durch die Gitterstäbe schauen und die Einöde jeden Tag auf´s Neue ertragen.

Ein Haus mit großzügigem Garten und hohem Zaun sollte vorhanden sein. Auch eine souveräne Ersthündin oder einen souveränen, aber nicht dominanten Rüden, können wir uns an seiner Seite vorstellen. Das macht esfür ihn leichter, unser Leben zu verstehen und sich einzufügen. Der Mensch, der an seiner Seite steht, sollte kein Mitleid haben, sondern mit seiner Lebenslust und Klarheit den Rüden anleiten können.

Informieren Sie sich auch auf unserer Homepage über den Maremmano. Hier geht es zur Rassebeschreibung.

Wenn Sie sich dafür stark genug fühlen und Achille damit seinen Lebenstraum erfüllen möchten, dann melden Sie sich bei mir.

Wir vermitteln bundesweit. Die Koffer sind gepackt und Achille kann nach Deutschland ausreisen.


Ansprechpartner

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an:

Ansprechpartner Stefanie Richter


Mitglied des Vorstands
Vermittlung Hunde

Telefon: (0177) 32 68 50 9
E-Mail: stefanie.richter@streunerherzen.com


© 2013 STREUNERHerzen e.V.    Sitemap   |    Links   |    Kontakt   |    Bankverbindung   |    Impressum