Neuigkeiten  Gesichter & Fakten  So helfen Sie mit  Termine & Allgemeines  Gästebuch


Zurück zur vorherigen Seite Hunde

Profiterol

ZurückWeiter

Videos von Profiterol:

Video von YouTube anschauen   Video von YouTube anschauen   Video von YouTube anschauen


Schön, dass ihr euch gefunden habt

Anfang des Jahres, als wir eigentlich Pinka im Canile Tortoli besuchen wollten, lernten wir die kleine Profiterol kennen und bei ihrem Anblick war sofort klar, dass sie dringend Hilfe benötigt - ihre Haut war extrem schuppig und rissig und sie hatte viel Fell verloren.

Wir ließen ihren Zwinger öffnen und das niedliche Hündchen kam wild wedelnd schnurstracks auf mich zugelaufen und warf sich sofort auf den Rücken, damit ich ihr kleines Bäuchlein kraulen konnte. So viel Lebensfreude und Optimismus strahlte sie aus und die zarte und offensichtlich kranke Hündin traf mich mitten ins Herz! Das Leben hatte es mit dieser kleinen Frohnatur bis dahin wirklich nicht gut gemeint - am liebsten hätte ich sie auf der Stelle eingepackt und mitgenommen.

Stattdessen machte ich mich nach meiner Rückkehr sofort an die Arbeit, schrieb den Vermittlungstext für die an Leishmaniose erkrankte Hündin und hoffte von Herzen, dass ihre Menschen sie schnell finden würden. Damit ihr Leiden ein Ende hat, damit sie Liebe und Ruhe erfahren darf, damit sie eine Chance auf Leben bekommt!

Eines Tages erhielt ich eine Nachricht auf meinem Handy. Ich hatte einige Monate zuvor eine sehr nette Frau auf unserem Hunde-Spaziergang kennengelernt, die mir damals berichtete, dass sie darüber nachdenkt, irgendwann vielleicht einen Zweithund aufzunehmen. Wir liefen ein Stück zusammen, ich erzählte ihr von den STREUNERHerzen und gab ihr am Ende unseres gemeinsamen Spaziergangs meine Kontaktdaten – nur so, falls sie ihr Vorhaben gerne irgendwann realisieren möchte…

Sie hat immer mal wieder auf unsere Homepage geschaut und beim Anblick von Profiterol war es dann um sie geschehen – sie wollte genau diese kleine, kranke Hündin, ohne Wenn und Aber! Mein Herz machte einen riesengroßen Hüpfer und die Zeit bis zu deiner Ankunft zog sich wie Kaugummi. Zwischenzeitlich wurden alle Formalitäten erledigt und Frauchen bereitete sich bestens auf die Ankunft von Lola - so sollte sie in ihrem neuen Leben heißen - vor.

Lola, du lebst nun mittlerweile schon einige Wochen in deinem Zuhause, hast dich prima entwickelt und deine neue Freundin Bella verhält sich dir gegenüber absolut vorbildlich. Sie teilt ihr Körbchen und den Platz auf dem Sofa mit dir und hilft dir dabei, all die gruseligen, neuen Dinge da draußen mit Gelassenheit hinzunehmen. Deine Familie kümmert sich verständnis- und liebevoll um dich und du wirst gepäppelt und verwöhnt. Du hast einen Volltreffer gelandet, meine Süße und es ist eine Freude zu erleben, wie aus dir ein glücklicher Hund geworden ist.

Lola genießt ihr neues Leben mit ihrer Familie seit dem 26.06.2017 in Neuss und wird von Tag zu Tag mutiger und auch hübscher mit ihrem nachgewachsenen Fell.

Lesen Sie hier die Zeilen ihres Frauchens:

„Am 26.06.2017 zog Profiterol, von uns Lola getauft, bei uns ein. Unsere fast vierjährige Hündin Bella nahmen wir mit zum Flughafen, damit beide sich direkt kennenlernen konnten.

Als wir Zuhause ankamen, stieg Lola sofort aus der Box und inspizierte ihr neues Zuhause. Sie war sehr aufgeregt, aber nicht sehr ängstlich. Es gab auch bald schon die erste Mahlzeit und diese wurde sofort inhaliert. Lola schlief in der ersten Nacht neben meinem Bett im Körbchen, in der zweiten Nacht hat sie dann schon unser Bett erobert und sich an uns gekuschelt.

Die ersten Tage lief sie mir immer hinterher, sodass wir mittags ein Schläfchen hielten, damit wir alle zur Ruhe kamen.

Anfangs war sie auch sehr empfindlich, was Berührungen und Streicheleinheiten angeht, da ihre Haut durch die Leishmaniose sehr spröde und an den Pfoten teilweise blutig war. Nach mehreren Tagen wurde die Haut durch Einölen wesentlich geschmeidiger und das Fell fängt an nachzuwachsen.

Lola lässt sich heute gerne streicheln, am liebsten stundenlang und gibt dabei schnurrende Laute von sich.

Es ist so schön zu sehen, wie die kleine Lola sich nach und nach erholt, sie langsam anfängt vor Freude mit dem Schwänzchen zu wedeln und sich über sich selbst wundert, dass man über eine Wiese laufen kann und dass das sogar Freude macht.

Wir haben genau die richtige Entscheidung getroffen.

Viele Grüße Familie O.”


ZurückWeiter


Lesen Sie hier noch einmal die ganze Geschichte von unserem SOS-Hund Profiterol

SOS für ein helles Köpfchen in Not!

Profiterol kam mit knapp einem Jahr im Dezember 2015 in unser Kooperationstierheim Tortoli. Als wir sie im Ende Februar 2017 entdeckten, stockte uns der Atem. Die kleine Hündin hatte kaum Fell und die Haut war rissig und schuppig.

Trotzdem kam die leidgeplagte Hündin wild wedelnd schnurstracks auf mich zugelaufen und warf sich sofort auf den Rücken, damit ich ihr kleines Bäuchlein kraulen konnte. So viel Lebensfreude und Optimismus strahlte sie aus und die zarte und offensichtlich kranke Hündin traf mich mitten ins Herz! Das Leben hat es wirklich nicht gut gemeint mit dieser kleinen Frohnatur - am liebsten hätte ich sie auf der Stelle eingepackt und mitgenommen.

Der Tierheimleiter berichtete, dass Profiterol kürzlich auf Räude therapiert wurde, jedoch verlor sie kurze Zeit später ihr Fell wieder und ihre Haut wurde extrem schuppig und rissig. Wir ließen ein Blutbild und eine Untersuchung der Haut machen - das Ergebnis steht noch aus. Profiterol wurde aber positiv auf Leishmaniose getestet und muss dringend behandelt werden.

ZurückWeiter

Nun benötigen wir Ihre Hilfe. Die Medikamente für ihre Therapie belaufen sich auf ca. 250,00 Euro.

Bitte werden Sie zur helfenden Hand für Profiterol! Je eher wir mit der Behandlung beginnen können, desto besser.


© 2013 STREUNERHerzen e.V.    Sitemap   |    Links   |    Kontakt   |    Bankverbindung   |    Impressum