Neuigkeiten  Gesichter & Fakten  So helfen Sie mit  Termine & Allgemeines  Gästebuch


Zurück zur vorherigen Seite Hunde

Zampa

ZurückWeiter


Zampa – zu früh und völlig unerwartet bist Du in den Armen Deines Frauchens gestorben!

"Als wir Zampa durch Zufall bei STREUNERHerzen entdeckten, war unser Interesse sofort geweckt, und wir wollten diesen schönen Kerl unbedingt kennenlernen. Über Frau Richter bekamen wir Kontakt zur Pflegefamilie und schon ein paar Tage später haben wir Zampa besucht. Es war Liebe auf den ersten Blick und so störte uns auch nicht sein dickeres Hinterbeinchen. Er zog noch an jenem Wochenende bei uns ein - er hatte sein Zuhause für immer gefunden.

Nun begann eine wunderbare Zeit mit unserem schönen Rüden, er durfte sogar bei uns im Bett schlafen, was ihm sichtlich gefiel. Körperkontakt war für ihn sowieso das Größte. Schnell hatte Zampa neue Speilgefährten gefunden, tobe über die Felder und Wiesen... war einfach nur glücklich und wir auch. Mit unseren beiden Stubentigern gab es auch keine Probleme.

Leider traten dann doch hin und wieder Probleme mit seinem Beinchen auf und vor kurzen kam ein schweres Nierenleiden hinzu. Wir waren über diese Diagnose total geschockt, waren doch keine Anzeichen für eine derartige Erkrankung in seinem Verhalten ersichtlich. Dann ging alles sehr schnell, er bekam Infusionen etc. - aber es war zur spät…

...Vergangenen Samstag mussten wir unseren geliebten Zampa gehen lassen. Ich konnte ihn in meinen Armen halten, als er sanft einschlief.

Wir sind soooo traurig, umso mehr weil Zampa nur 3 Jahre alt werden durfte, und nur 8 Monate bei uns gelebt hat. Wir waren sehr vertraut miteinander, doch mit ihm diese wunderschöne Zeit verbracht zu haben möchten wir auf keinen Fall missen. Wir sind dankbar, dass wir ihn begleiten durften. Alles Gute kleiner Zampa, wir sehen uns in einer anderen Welt wieder..."


Abschied der Vermittlerin:

Als ich die Nachricht erhielt war ich total geschockt. Erst vor Kurzem hatte die Familie Zampa in einer großen Klinik untersuchen lassen und alle Befunde waren in Ordnung. Umso überraschender nun diese Nachricht. Ich konnte es nicht glauben, starrte auf die Zeilen. Mein Herz hörte für einen Moment auf zu schlagen, es war als würde ich einen meiner Hunde verlieren. So hatte ich Zampa vom ersten Moment an begleitet, in der L.I.D.A., auf seiner ersten und zweiten Pflegestelle. Dann kam die Anfrage der Familie und ich war begeistert und drückte fest beide Daumen, dass der Funke übersprang – so war es. Es hatte sich endlich der Deckel für unser Töpfchen Zampa gefunden. Nun blieben nur 8 Monate und er wurde aus dem Leben gerissen. Warum? Das ist die Frage, die mir immer und immer wieder durch den Kopf schießt. Aber diese Frage haben sich vermutlich schon ganz viele Menschen gestellt, die ihren Hund viel zu früh gehen lassen mussten.

So bleibt mir nicht viel, als der Familie beizustehen, Zampa im Herzen zu halten und manchmal an meinen weißen Freund mit dem dicken Bein zu denken. Mach’s gut kleiner Mann.

ZurückWeiter


© 2013 STREUNERHerzen e.V.    Sitemap   |    Links   |    Kontakt   |    Bankverbindung   |    Impressum